spacer
spacer
Baustoffhandel
Baustoffdatenbank
Leistungserklärungen
Produktsuche
Trockenbau
Forum Qualitätspflaster
Modernisierungskampagne
aussenRAUM
spacer
FQP - Forum Qualitätspflaster
 
 
Das Forum Qualitätspflaster ist eine Gemeinschaft zur Qualitätssicherung von Pflasterflächen und das einzige unabhängige Kompetenzzentrum, das alle Aspekte des Gestaltens mit Pflaster von der Planung bis zur Übergabe abdeckt. Qualitätsbewusste Mitglieder finden Sie auf unserer Webseite www.fqp.at
 
Gestaltung mit Pflasterungen
Bei der Gestaltung mit Pflastersteinen und Pflasterplatten sind der individuellen Kreativität und den Wünschen des Bauherrn keine Grenzen gesetzt und technische Anforderungen können nutzungsgerecht geplant werden. Die unglaubliche Vielfalt an Materialien, Farben, Formaten und Oberflächen garantiert, dass sich Pflasterungen harmonisch an jeden Baustil anpassen, ob hochmodernes Design oder historische Ensembles.

Gepflasterte Flächen können versickerungsfähig oder oberflächlich versiegelt ausgeführt werden. Jede Pflasterung ist einzigartig und kann an die individuellen Anforderungen des Nutzers abgestimmt werden. Wünsche nach hohem Gehkomfort, Barrierefreiheit, Langlebigkeit und einfacher Reinigung sind leicht erfüllbar. Die Verwendung von hochwertigen Materialien in Verbindung mit einer technisch richtigen Planung und Ausführung ergibt eine entsprechende Wertsteigerung jeder Immobilie.
 
Design und Vielfalt
Pflasterungen erlauben unbegrenzte Gestaltungsformen und vielfältige Aus­führungsmöglichkeiten, die mit keiner anderen Flächenbefestigung so perfekt erreichbar sind. Durch Variation des Materials, der Fugenteilung, der Ober­flächenrauheit und der Farbtöne von Teilflächen wird Ordnung geschaffen, können Akzente gesetzt und gezielt Prioritäten betont werden.
 
Farben bestimmen die Wirkung einer Fläche
Ein wesentliches Merkmal für die Wirkung einer Fläche wird durch die Farb­gestaltung bestimmt. Farben sprechen unsere Gefühle an, lösen Assoziationen aus und haben großen Einfluss auf unser Wohlbefinden. Farben sind nicht nur abhängig von individuellen Vorlieben, sondern auch vom Symbolcharakter, der innerhalb eines Kulturkreises lebendig ist. Die Aussage der Farbe wird über die Stein- und Plattenformate unterstützt. Größere Formate vermitteln den Eindruck von Weite, Flächen wirken weniger eintönig und ästhetischer.
 
Oberflächen bestimmen den Stil
Der Charakter der Fläche wird mit der Oberflächenbearbeitung bestimmt: ob elegant mit fein gestrahlter oder geschliffener Oberfläche, rustikal mit unregelmäßiger getrommelter Oberfläche und natürlich mit gebürsteter Oberfläche. Je kleiner der Fugenanteil und umso größer die Formate, desto stärker ist der Einfluss der Oberflächenbearbeitung auf den Gesamteindruck und ein- und dasselbe Material wirkt völlig unterschiedlich. Der Geh- und Rollkomfort wird durch die Ausbildung der Kanten bestimmt: enge Kanten ohne Abschrägungen sind roll- und gehfreundlich, unregelmäßig gebrochene Kanten sorgen für rustikalen Charakter, gewellte Kanten für ein lebhaftes geschwungenes Fugenbild.
 
 
Experten Tipps
 
Materialmix
Voll im Trend liegt der Materialmix verschiedener Materialien. Farben, Formate und Oberflächen werden in der Fläche kombiniert oder für Bänderungen und Einfassungen als Akzente verwendet.
 
Qualität der Steine und Platten
Die Qualität von Pflastersteinen und -platten lässt sich oberflächlich nur schwer feststellen. Der wahre Wert zeigt sich erst nach langjährigem Gebrauch, deshalb ist es umso wichtiger, den Nachweis der Qualitätsklassen einzufordern und auf die Frost- und - bei Bedarf - auf die Tausalzbeständigkeit zu achten.
 
Handwerkliche Kompetenz
Eine qualitativ hochwertige Ausführung durch einen qualifizierten Fachmann ist, neben der sachgemäßen Planung, Voraussetzung für die lange Gebrauchs­tauglichkeit einer gepflasterten Fläche. Die Abstimmung von Kurvenradien, Ecklösungen, Aufweitungen und Verengungen bei gleichzeitigen Niveauanpassungen erfordert vor allem technisches Fachwissen und handwerkliche Kompetenz des ausführenden Pflasterers.
 
Kurze Transportwege
Da Pflasterprodukte ein großes Gewicht haben, spielt der Transport eine große Rolle in der Verursachung von CO2-Emissionen. Aus ökologischen Überlegungen ist Material aus naheliegenden Produktionswerken und Abbaustellen zu empfehlen.
 
Die nutzungsgerechte Planung
Das wesentlichste Kriterium für die Dauerhaftigkeit einer Pflasterfläche ist das Berücksichtigen der Bedüfnisse der Nutzer. Erst wenn alle zukünftig relevanten Umstände des Gebrauchsverhaltens wie die Nutzungs- und Flächenart, die Beanspruchung, die Pflege und Instandhaltung und die Instandsetzung erhoben und mit dem Bauherrn abgestimmt sind, kann mit der Planung begonnen werden. Die gesammelten Ergebnisse beeinflussen die bei der Planung festgelegte Qualität der Fläche und werden bei der Übergabe an den Bauherrn auf ihre Übereinstimmung geprüft.


FQP